Taktzeiten beim Nahverkehr verbessern

 
 

"Der öffentliche Nahverkehr muss gestärkt werden. Dazu gehören auch möglichst kurze Taktzeiten. Das wird nun auf unsere Initiative geprüft", erklärt der Vorsitzende der SPD-Stadtfraktion, Christian Masch.

 

Ein entsprechender SPD-Vorstoß wurde in der Dezembersitzung der Stadtvertretung beschlossen. Derzeit beträgt die Taktzeit z. B. der Linie 2 im besten Fall 15 Minuten. "Gerade in Hauptverkehrszeiten und Strecken, wo viele Menschen schnell von A nach B kommen wollen, ist das verbesserungswürdig. Damit würde der Schweriner Nahverkehr attraktiver werden. Schon heute trägt der Nahverkehr erheblich dazu bei, dass Menschen in Schwerin mobil sein können. Das ist eine Voraussetzung zur gesellschaftlichen Teilhabe. Gerade auch diejenigen ohne Auto profitieren vom guten öffentlichen Nahverkehr. Zudem sind Bahnen und Busse die umweltfreundlichere Alternative zum PKW. Deswegen sollten alle Maßnahmen geprüft werden, dass noch mehr Menschen die Bahnen und Busse nutzen. Und dazu könnten kürzere Taktzeiten beitragen", so Masch abschließend.