Wahlbereich 2


Christian Masch

Listenplatz 1

Geburtsjahr: 1980

Mein Lieblingsort in Schwerin: Lankower Berge

Meine Ziele: Schwerin muss weiter zur Stadt der guten Nachbarschaft werden. Jede und jeder, von jung bis alt muss sich in unserer Stadt wohlfühlen können und gleiche Lebenschancen haben. Dazu brauchen wir u. a. gute und bezahlbare Wohnungen in allen Stadtteilen, moderne Kitas und Schulen und nicht zuletzt einen starken und günstigen Nahverkehr.

 

Mandy Pfeifer

Listenplatz 2

Geburtsjahr: 1977

Mein Lieblingsort in Schwerin: Der Platz unter dem Kirschbaum in meinem Kleingarten.

Meine Ziele: Ich trete an, um mich für Chancengleichheit und gleichberechtigte Teilhabe aller Altersgruppen einzusetzen. Im Bereich Schule möchte ich, dass die öffentlichen Schulen und die Privatschulen vergleichbarer werden. Zudem sollen unsere älteren Mitbürger hier einen schönen Lebensabend verbringen können.

 

Daniel Meslien

Listenplatz 3

Geburtsjahr: 1978

Meine Lieblingsorte in Schwerin: Ich bin unwahrscheinlich gern in meinem Garten, aber auch am Ostorfer See.

Meine Ziele: Kinder und Jugendliche sollen auch in Schwerin kostenlos Bus und Bahn nutzen können! Eine 365€-Jahreskarte für Erwachsene muss eingeführt werden. Gleichzeitig werde ich mich dafür einsetzen, dass das Wohnen endlich auch in der Innenstadt für alle bezahlbar wird. Für die Ansiedlung einer staatlichen Hochschule will ich mich stark machen.

 

Annika Kuchmetzki

Listenplatz 4

Geburtsjahr: 1996

Mein Lieblingsort in Schwerin: Mein Lieblingsort ist Schwerin. Denn Schwerin heißt Leben - hier bin ich Zuhause in meiner "Lebenshauptstadt"!

Meine Ziele: Politik braucht junge Menschen - junge Menschen brauchen Politik. Mit einer öffentlichen Hochschule, bezahlbarem und gutem Wohnraum sowie nachhaltigen Konzepten für Klima und Umwelt möchte ich unsere „Lebenshauptstadt“ als Wissenschafts-, Kultur- und Ausbildungs-/Studienort weiterentwickeln und damit Perspektiven vor allem für junge Leute schaffen.

 

Roman Möller

Listenplatz 5

Geburtsjahr: 1983

Mein Lieblingsort in Schwerin: mein eigener Kleingarten, in dem ich Schwerin als Stadt der Natur genießen, entspannen und Kraft tanken kann.

Meine Ziele: Ich möchte aktiv mitentscheiden, wenn es um meine Heimatstadt Schwerin geht. Meine Ziele: Wir brauchen mehr Sozialwohnungen, damit sich Armut und schwache Einkommen nicht mehr auf wenige Stadtteile konzentrieren. Zudem möchte ich mich für den Erhalt der Natur und für eine Stärkung des Rad- und Nahverkehrs in Schwerin einsetzen.

 

Edda Rakette

Listenplatz 6

Geburtsjahr: 1960

Meine Lieblingsorte in Schwerin: Im Sommer der Ziegelaußensee. Im Winter der Schelfwerder Wald.

Meine Ziele: Schwerin ist eine sehr lebenswerte Stadt. Es gibt aber in einigen Stadtteilen soziale Probleme wie Kinderarmut. Daher brauchen wir neben guten bedarfsgerechten Kitas und Schulen auch Strategien gegen Kinderarmut. Ich werde mich für die Chancengleichheit auf Bildung und Teilhabe für alle Schweriner Kinder und Jugendliche einsetzen.

 

Siegfried Schwinn

Listenplatz 7

Geburtsjahr: 1942

Mein Lieblingsort in Schwerin: Die neue Promenade am Ziegelsee

Meine Ziele:  Ich möchte, dass ältere Einwohner unserer Stadt noch mehr in der Politik vorkommen. Ich will den älteren Bürgern eine Stimme geben. Jeder vierte Schweriner ist älter als 65 Jahre. Tendenz steigend!  Da ist es wichtig, dass ältere Menschen auch in der Politik vorkommen. Meine Erfahrungen im Seniorenbeirat werden mir helfen, ein seniorenpolitisches Konzept für unsere Stadt zu entwickeln und umzusetzen.

 

Ellen Kokaras-Tantzen

Listenplatz 8

Geburtsjahr: 1964

Mein Lieblingsort in Schwerin: Der Ziegelinnensee

Meine Ziele: Schwächere zu unterstützen und zu stärken und damit Gemeinschaft zu festigen, ist eines meiner Themen. Die Integration der rechtmäßig in Deutschland lebenden Zuwanderer*innen mit allen Rechten und Pflichten in die Gesellschaft einzubeziehen, gehört dazu. Ich setze mich dafür als Mensch mit Migrationsvordergrund auch aus persönlichen Gründen ein.

 

Stefan Bruhn

Listenplatz 9

Geburtsjahr:

Mein Lieblingsort in Schwerin:

Meine Ziele: Schwerin braucht keine Luftschlösser. Die Stadt kann sich nur entwickeln, wenn sie ihre Finanzen im Griff hat. Als gebürtiger Schweriner will ich dazu einen Beitrag leisten.

 

Annelie Schröder

Listenplatz 10

Geburtsjahr: 1985

Mein Lieblingsort in Schwerin: 

Meine Ziele: Durch mein Ehrenamt begründet, liegt mir der Bereich Feuerwehr sowie die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger am Herzen. Ich leite in Wickendorf die einzige Jugendarbeit vor Ort. Neben 24 Kindern unterstütze ich auch benachteiligte Familien. Chancengleichheit für Kinder bei Bildung und Entwicklung uns ist mir eine Herzensangelegenheit.

 

Nobert Reinsch

Listenplatz 11

Geburtsjahr: 1979

Mein Lieblingsort in Schwerin: Burggarten

Meine Ziele: Zu einer attraktiven und leistungsfähigen Stadt, zu einem l(i)ebenswerten Schwerin für alle gehören guter und bezahlbarer Wohnraum in allen Stadtteilen sowie eine wohnortnahe Ausstattung mit Ärzten und sozialen Einrichtungen. Ebenso ein günstiger und benutzerfreundlicher Nahverkehr, der für Kinder und Jugendliche kostenfrei sein muss.

 

Claus Tantzen

Listenplatz 12

Geburtsjahr: 1963

Mein Lieblingsort in Schwerin:

Meine Ziele:  Die kleinste Hauptstadt der Bundesrepublik ist eine Stadt der kurzen Wege. Die legt man am besten mit dem Fahrrad, dem Nahverkehr oder zu Fuß zurück - wenn die Infrastruktur dafür stimmt. Das möchte ich weiter voranbringen. Als studierter Theaterwissenschaftler möchte ich eine lebendige Kulturszene unterstützen, die auch über die Landesgrenze hinaus strahlt.

 

Martin Hackbarth

Listenplatz 13

Geburtsjahr: 1987

Meine Lieblingsorte in Schwerin: Pfaffenteich und Schlossgarten

Meine Ziele: Ich möchte in Schwerin gegen die hohe Kinderarmut kämpfen. Ein weiteres Anliegen von mir ist die Unterstützung und Förderung von innovativen Unternehmen für mehr gute Arbeit in der Stadt. Außerdem soll Schwerin ein starker Standort für den Bereich des E-Gamings, z.B. mit Turnieren und Gründungen von Sportabteilungen, werden.

 

Florian Gradnitzer

Listenplatz 14

Geburtsjahr: 1987

Mein Lieblingsort in Schwerin: die Gartenbank in unserem kleinen Schrebergarten am Heidensee, wo ich gerne Zeit mit meiner Familie in der Natur verbringe.

Meine Ziele: Als Vater von drei Kindern möchte ich mich für ein familienfreundliches und kulturell interessantes Schwerin einsetzen. Aus meiner Sicht sind die Voraussetzungen dafür sehr gut, gemeinsam gilt es die Stadt weiterzuentwickeln und attraktiv zu gestalten.

 

Det Nissen

Listenplatz 15

Geburtsjahr:

Mein Lieblingsort in Schwerin: 

Meine Ziele: Menschen mit geringem Einkommen, haben für Kultur kein oder nur wenig Geld übrig. Besonders für Kinder ist das tragisch, denn Kultur dient nicht nur der Unterhaltung, sondern ermutigt dazu, über den Tellerrand hinauszuschauen und motiviert dazu, sich aus einer schlechten Lebenssituation oder einem engen Blickwinkel zu befreien. Chancengleichheit und Teilhabe voranzubringen, sind meine Motivation.

 

Benjamin Gienke

Listenplatz 16

Geburtsjahr: 1992

Meine Lieblingsorte in Schwerin: Schwimmende Wiesen, Pfaffenteich, Mecklenburgstraße, Schlosspark

Meine Ziele: Ich habe in Schwerin meine Schulzeit verbracht. Habe 2015 meine Ausbildung bei der Telekom erfolgreich abgeschlossen und dann 2016 angefangen berufsbegleitend an der BSWV zu studieren. Kurzum ich bin ein Kind der Stadt und möchte daran mitwirken, unsere Landeshauptstadt weiterzuentwickeln und noch lebenswerter zu machen. Dafür bitte ich Sie um ihre Stimme bei der Kommunalwahl.

 

Thomas Deiters

Listenplatz 17

Geburtsjahr: 1964

Mein Lieblingsort in Schwerin: Mein Fahrradsattel, weil man mit dem Rad die vielen schönen Orte in Schwerin am besten erreicht.

Meine Ziele: Meine Söhne sind erwachsen. Zeit, sich um unsere Stadt zu kümmern. Unterstützung für die Freiwilligen bei den Feuerwehren und in unseren Sportvereinen. Rahmenbedingungen an unseren Schulen für unsere Kinder verbessern. Gleichmäßige Entwicklung aller Stadtteile. Dabei möchte ich unseren OB unterstützen, auch ohne Parteibuch.

 

Heiko Steinmüller

Lisentplatz 18

Geburtsjahr:

Mein Lieblingsort in Schwerin:

Meine Ziele: Mehr Kultur in Schwerin, für alle Generationen. Dabei geht es mir nicht nur um die Hochkultur im Theater oder in den Museen. Mir liegt vor allem der kulturelle Bereich am Herzen, der auf den Straßen und Plätzen, in kleinen Ateliers aber auch in Gastronomien und Klubs stattfindet. Kultur endet nicht an der Oper.