Dreescher Kunstkissen werden beseitigt

 
 

Die am Dreescher Markt befindlichen sogenannten Kunstkissen werden schnellstmöglich beseitigt. Dies beschloss der Hauptausschuss einstimmig am Dienstag Abend. Dazu erklärte der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Daniel Meslien:

 

"Über Kunst lässt sich bekanntlich streiten. Aber diese nutzlosen Kissen sind seit ihrem Aufbau vor über 10 Jahren ein riesiger Aufreger nicht nur auf dem Dreesch, da sie durch die Kosten von insgesamt über 100.000€ als Mahnmal für Steuerverschwendung angesehen werden. Das Geld hätte an der Stelle viel sinnvoller eingesetzt werden können.

In den meisten Gesprächen mit den Bewohnern wurde an mich der Wunsch heran getragen, dass an deren Stelle viel lieber mehr Sitzbänke, Parkplätze und Pflanzen geschaffen werden sollen. Schon vor einem Jahr habe ich deshalb vorgeschlagen, die verdreckten Objekte als zerstört zu betrachten und zu beseitigen. Nach jahrelangen Diskussionen und dank des engagierten Ortsbeirats gibt es nun einen parteiübergreifenden Schlussstrich unter diese Provinzposse - und das ist auch gut so!"

In der Stadtvertretung am kommenden Montag wird nach dem einstimmigen Hauptausschussvotum ebenfalls mit einer sehr breiten Mehrheit für den Antrag gerechnet.