Zum Inhalt springen

Vor 110 Jahren wurde der Weltfrauentag unteranderem von den Sozialdemokratinnen Clara Zetkin und Käte Duncker ins Leben gerufen. Am 19. März fand der erste Frauenkampftag in Deutschland, Österreich, Dänemark, der Schweiz und den USA statt. Die Frauen gingen damals auf die Straße, um sich für ihr Wahlrecht einzusetzen. Bis heute wird der „internationale Tag der Frauen“ gefeiert, bei dem weltweit auf Frauenrechte und Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht wird. Die bisherigen Errungenschaften der Frauenrechtsbewegung sollen an dem Tag gefeiert, die Aufmerksamkeit auf bestehende Diskriminierung und Ungleichheiten gerichtet und dazu ermuntert werden, sich selbst für eine Gleichstellung von allen Geschlechtern und eine sexuelle Selbstbestimmung von Frauen einzusetzen.

Im Zeitstrahl haben wir die für uns wichtigsten Meilensteine zum Frauentag zusammengefasst.

Historie Frauenrechte Part 1 Foto: Helena Scheffler
Historie Frauentag Part2 Foto: Helena Scheffler