Zum Inhalt springen
Dr. Rico Badenschier Foto: SPD Stadtratsfraktion
Dr. Rico Badenschier

2. März 2016: Integration kann nur gemeinsam gelingen

Dr. Rico Badenschier: Gute Integration ist das A und O gegen Ängste und für ein gutes Miteinander in der Stadt. Den Menschen, die hier bleiben wollen und dürfen, muss ein selbstständiges Leben ermöglicht werden. Und das betrifft alle erdenklichen Lebensbereiche: Beginnend bei der Sprache geht das über entsprechende Kita- und Schulangebote, über Wohn- und Beschäftigungsmöglichkeiten und endet nicht zuletzt bei der Gesundheitsversorgung.

„Die Entscheidung der Stadtvertretung, das Schweriner Integrationskonzept mit einem neuen Statusbericht zu aktualisieren, ist mit Blick auf die Flüchtlingssituation richtig“, freut sich der Oberbürgermeisterkandidat und Stadtvertreter Dr. Rico Badenschier (SPD). „Seit letztem Jahr fliehen in Größenordnung Menschen vor Elend, Terror und Krieg und sind schutzsuchend zu uns gekommen. Deshalb ist es dringend notwendig, dass sich die Stadt darüber Gedanken macht, wie geflüchtete Menschen gut integriert werden können.

Denn eins ist doch klar: Gute Integration ist das A und O, um Ängste in der Bevölkerung wirksam abzubauen und um Menschen, die hier bleiben wollen und dürfen, vernünftige Chancen für ein selbstständiges Leben zu geben. Und das betrifft alle erdenklichen Lebensbereiche: Beginnend bei der Sprache geht das über entsprechende Kita- und Schulangebote, über Wohn- und Beschäftigungsmöglichkeiten und endet nicht zuletzt bei der Gesundheitsversorgung. Das muss gut vorbereitet werden und kann nur gemeinsam mit allen gesellschaftlichen Akteuren gelingen. Nur so ist es möglich, für ein gutes Miteinander zu sorgen.

Schwerin startet zum Glück nicht bei Null. Schon jetzt gibt es in der Landeshauptstadt ein gut funktionierendes Netzwerk in der Flüchtlingshilfe. Auch haben wir seit 2011 ein Integrationskonzept, dass zweijährlich aktualisiert werden soll. Die Aktualisierung steht aus. Deshalb freue ich mich, dass der SPD-Antrag am vergangenen Montag mehrheitlich von der Stadtvertretung angenommen wurde“, so Badenschier abschließend.

Vorherige Meldung: Wertstofftonne sinnvoll

Nächste Meldung: Theater plant frühzeitigere Ticketbuchung

Alle Meldungen